Schenkstraße in Wachtendonk (2011-2014)

Erschließung des Baugebietes
Schenkstraße in Wachtendonk

im Dezember 2011 wurde der Erschließungsvertrag zwischen solbau GmbH und der Gemeinde Wachtendonk abgeschlossen. Der ehemalige Wirtschaftsweg war bereits im Flächennutzungsplan als Baulandfläche eingetragen. Es fehlte lediglich die Erschließung für den Bereich nach § 34 BauGB.

Baugebiet

Die Satzungsgrenze nach § 34 BauGB wurde geändert, so dass die Verbindung zwischen Schenkstraße und Grefrather Straße neu erschlossen werden konnte. Insgesamt entstanden so 13 neue Baugrundstücke, die sich alle in Privateigentum befanden. solbau GmbH plant die neue Erschließungsstraße einschließlich SW-Kanal, aller notwendigen Versorgungsleitungen und eine Baustraße.
Der Straßen-Endausbau wurde in 2014 durchgeführt.

Erschließungvertrag als Vorfinanzierungsvertrag

Da sich einige Grundstückseigentümer nicht freiwillig an den Erschließungskosten beteiligen wollten, wurde ein „Vorfinanzierungsvertrag“ mit der Gemeinde abgeschlossen. Das heißt, solbau GmbH geht als Erschließungsträger zunächst in Vorleistung mit der kompletten Erschließung und rechnet am Schluss mit der Gemeinde ab, so dass sich alle Grundstückseigentümer an den Erschließungskosten beteiligen müssen. Die Grundstücke wurden vom Eigentümer verkauft, bzw. selbst bebaut. solbau durfte hier drei individuelle Dreifamilienhäuser als Stadtvillen planen und die Bauausführung überwachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü